Baer erhält Förderung für Ansätze zur Dekarbonisierung in der Wohnungswirtschaft

„Innerhalb der Pilotvorhaben müssen für einzelne Geräte oder ganze Anlagen Energieverbrauchsdaten exakt erfasst werden und einzelnen Geräte- oder Anlagen(gruppen) zugeordnet werden. Dies ist die Basis für eine IT-gestützte individuelle Ermittlung der Einsparpotenziale.“ (bafa Einsparzähler). Genau das ist die Stärke von Baer Meßtechnik und das Potential das darin steckt.

Im Einsparzählerprojekt BaerEstateConnect werden die etablierten Stärken von Baer Meßtechnik zur Energie- und Betriebsdatenerfassung mit der Analytik von verbundenen Partnerunternehmen wie z.B. dem Energiesparkonto von CO2Online kombiniert, um die Dekarbonisierung der Liegenschaften von Kommunen signifikant voranzubringen.

Zuerst werden Maßnahmen mit einem sehr guten Kosten-/Nutzenverhältnis umgesetzt, um die notwendige Messtechnik zu finanzieren. Durch Transfer der Daten zum Energiesparkonto von CO2-Online wird die energetische Gebäudesignatur (= Baseline) bestimmt und eine Informationsplattform für die Kunden geschaffen. Damit wird sowohl eine solide Betriebsdatenbasis geschaffen, um den operativen Betrieb von Liegenschaften optimieren zu können, als auch die Grundlage für weitere Mehrwertdienste geschaffen.

Die frei werden Mittel aus den Ersparnissen durch die geringeren Energiekosten ermöglichen dem Kunden dann im Weiteren sehr viel gezieltere Investitionen für kostintensivere Maßnahmen.

Wenn Sie an dem innovativen Pilotvorhaben teilnehmen wollen und aktiv mit uns an der Reduzierung des Energieverbrauch und CO2 Ausstoß im Gebäudesektor arbeiten wollen, nehmen Sie Kontakt mit uns auf! – .